Datenschutz

Datenschutzbestimmungen

Liebe Kundin, Lieber Kunde, Liebe Interessentin, Lieber Interessent, gemäß den Vorgaben der Artikel 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) informie- ren wir Sie hiermit über die Verarbeitung der über Sie erhobenen personenbezogenen Daten sowie Ihre diesbezügliche datenschutzrechtlichen Rechte. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den angefragten bzw. vereinbarten Leistungen. Um zu gewähren, dass Sie im vollen Umfange über die Verarbeitung Ihrer personenbezo- genen Daten im Rahmen der Erfüllung eines Vertrages oder der Durchführung vorvertraglicher Maß- nahmen informiert sind, nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Kenntnis.

1. verantwortliche Stelle im Sinne des Datenschutzrechtes

Fahrradverleih Fritz Müller, Felden 12,
83233 Bernau am Chiemsee
Telefon: 08051 961 49 48
E-Mail: info@fahrradverleih-chiemsee.de

2. Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten

Marco Cappi, Felden 12, 83233 Bernau am Chiemsee

3. Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der europäi- schen Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes, sofern diese für eine Ver- tragsbegründung, -durchführung, -erfüllung sowie zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit zur Anbahnung oder Durchführung eines Mietverhältnisses oder im Rahmen der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen die Angabe personenbezogener Daten erforderlich ist, ist eine Verarbeitung gemäß Artikel 6 Abs. 1 lit. b DSGVO rechtmäßig.

4. Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten nur solche Daten, die mit der Vertragsbegründung bzw. den vorvertraglichen Maß- nahmen im Zusammenhang stehen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person bzw. Personen Ihres Unternehmens sein (Name, Anschrift, Kontaktdaten etc.) sowie ggfs. weitere Daten sein, die Sie uns im Rahmen der Begründung des Vertrages übermitteln.

5. Quellen der Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme bzw. der Be- gründung eines Vertragsverhältnisses oder im Rahmen vorvertraglicher Maßnahmen von Ihnen er- halten bzw. Sie über unsere Quellen angeben.

6. Empfänger der Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten innerhalb unseres Unternehmens einschließlich an die Be- reiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflich- ten bzw. zur Umsetzung unseren berechtigten Interesses benötigen.

7. Dauer der Datenspeicherung

Soweit erforderlich verarbeiten und speichern wir Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer un- serer Geschäftsbeziehung bzw. zur Erfüllung vertraglicher Zwecke. Dies umfasst u.a. auch die Anbah- nung und Abwicklung eines Vertrages. Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO) ergeben. Die dort vorgeschriebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Schließlich richtet sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die z. B. nach den § 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu 30 Jahre betragen können.

8. Ihre Rechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichti- gung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Ein- schränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Mitteilung nach Artikel 19 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde nach Artikel 77 DSGVO, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Das Beschwerderecht besteht unbeschadet eines anderweitigen verwaltungs- rechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Artikel 7 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Wider- ruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Bitte beachten Sie zudem, dass wir bestimmte Daten für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ggfs. für einen bestimmten Zeitraum aufbewahren müssen. Zur Wahrung Ihrer Rechte können Sie uns gerne kontaktieren.

9. Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten

Die Bereitstellung personenbezogener Daten zur Vertragsbindung, -durchführung, -erfüllung oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen ist in der Art weder gesetzlich noch vertraglich vorge- schrieben. Sie sind somit verpflichtet, Angaben zu personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über einen Vertragsabschluss die Ver- tragserfüllung oder für vorvertragliche Maßnahmen in der Regel erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir ggfs. keine Entscheidung im Rahmen ver- traglicher Maßnahmen treffen. Wir empfehlen, immer nur solche personenbezogenen Daten anzuge- ben, die für den Vertragsschluss, die Vertragserfüllung bzw. vorvertraglicher Maßnahmen erforder- lich sind.